Creme in your Coffee

Da im Moment der Herbsttrend Richtung Red Wine-, oder auch Oxblood-Lips – also den wirklich dunkelroten, violetten und burgunderfarbenen Lippen – geht, habe ich meine Fühler farbtechnisch mal in die bräunlichen Farbspektren ausgestreckt. Das Ziel war es, eine Farbe zu finden die dem „my lips but better-Prinzip“ folgt. Ich wollte einen Hingucker der im Alltag aber nicht zu auffällig ist. Nach langem Hin und Her und unzähligen Besuchen beim MAC Counter, habe ich dann endlich den Cremesheen Lippentsift „Creme in your Coffee“ eingepackt. Ich persönlich würde ihn als einen bräunlichen Rosenholzton mit beerigem Einschlag bezeichnen. Nicht zu deckend, nicht zu sheer. Da meine Lippen von Natur aus eher einen kühlen Unterton haben ist beispielsweise der MAC „Brave“ mein absoluter Alltime-Favourite im Alltag. Zu rosafarbene und korallige Töne sind, so fabelhaft ich sie auch an anderen finde, eher schwierig bei mir, weshalb ich beim bräunlichen „Creme in your Coffee“ auch lange gehadert habe. Der dunklen Akzent den er jedoch auf meine Lippen bringt, ist quasi ein „my lips but darker“-Effekt und somit absolut herbsttauglich. Bei meinem Hautton also eine Art  Brücke zwischen Alltags- und Statementlook.

Auf dem Foto wirkt er rötlicher als er ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s