Ein Herz für Vintage [3]

Auch diese beiden Schmuckstücke wurden mir von meiner Oma geschenkt. Zum einen diese wunderschöne, schlichte Goldkette und zum anderen der fabelhafte Brilliantring. Warum ich diesen Schmuck so besonders finde, leitet sich nicht von seinem Wert ab sondern von der Tatsache, dass es eine Zeit gab, in der eine junge Frau vor dem Schaufenster eines Juweliers stand und die Tage gezählt hat, bis sie endlich genug Geld gespart hatte um sich selbst mit etwas wirklich wertvollem zu belohnen. Natürlich handelt es sich bei dieser Frau um meine liebe Oma. Sie hat ihre kleinen Schätze immer gehütet und tut es auch jetzt noch und ihr emotionaler Wert ist nicht mit Geld aufzuwiegen. Aus diesem Grund muss ich besonders den Ring immer und immer wieder anschauen, wenn ich ihn fast schon ehrfürchtig am Finger trage. Diese Dinge erinnern mich immer wieder daran, das es Sachen gibt für die es sich zu Warten lohnt. Manchmal weiß man dann genau diese Sachen mehr zu schätzen als die unzähligen anderen Dinge die in unserem „fast food“ Leben mit einem kurze „hallooo“ an uns vorbei rasen weil sie einer Kurzschlussreaktion oder der Konsum- und Trendgier zu verdanken waren. Und mir braucht keiner was über must-have-Zwangskäufe  und gestörtes Konsumverhalten erzählen. Oh, du unsinnige Kompensation für was auch immer..  Meine Oma hatte mir neulich übrigens gesagt, dass sie immer dachte, ich fände ihren Schmuck unglaublich altmodisch und würde ihn nie tragen wollen. So ein Quatsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s